Über uns

Henning Bestattungen ist ein junges Bestattungsunternehmen mit Sitz in der Osterstraße in der Bremer Neustadt, gegründet von Ulrike Henning. Unser Service ist von den persönlichen, individuellen Wünschen der Angehörigen und Freund*innen einer/eines Verstorbenen geprägt. Alle Mitarbeiter*innen sind offen für ein aktives Mitwirken auf dem Weg, den die/der Verstorbene bis zur Beisetzung geht.

–> Erfahren Sie mehr über unsere Philosophie .


Ulrike Henning, Bestatterin, Krankenschwester

Ulrike Henning

(Inhaberin Henning Bestattungen)

Bestatterin und

Krankenschwester

»  Bereits sehr früh setzte ich mich durch persönliche Erfahrungen mit dem Thema Tod und Abschiednehmen auseinander. Ich nahm es von Anfang an als eine große Bereicherung wahr, für Menschen da zu sein und diese begleiten zu dürfen in der Zeit des Sterbens und der anschließenden Abschiednahme.

Diese Lebensphase begleitet mich schon seit meinem 14. Lebensjahr intensiv. Aufgewachsen bin ich mit Blick aus meinem Kinderzimmer auf den örtlichen Friedhof. Aufbahrungen und Trauerfeiern beobachtete ich interessiert und fasziniert. Ich sah, wie häufig diese Rituale ähnlich abliefen und dachte immer schon „Wird das tatsächlich dem oder der Verstorbenen gerecht und ist es das, was die Dableibenden brauchen, um gesund und zufrieden Abschied zu nehmen?“

 

Heute habe ich das gute Gefühl, angekommen zu sein und etwas wirklich Sinnvolles zu machen – es ist mit das Wertvollste, was man geben und tun kann, Menschen begleiten und gemeinsam den letzten Weg zu gestalten, so individuell und persönlich, wie jeder Mensch es ist. «



Tania Heintze, Bestattungsfachkraft bei Henning Bestattungen in Bremen

Tania Heintze

Bestattungsfachkraft

»  Meine Ausbildung zur Bestattungsfachkraft schloss ich im Juli 2019 ab und nun freue ich mich bei Henning Bestattungen einen Platz gefunden zu haben, wo Persönlichkeit und Individualität im Vordergrund stehen.

Menschen in besonderen Situationen brauchen besondere Unterstützung,

das weiß ich vor allem aus eigener Erfahrung.

Zuhören, Beistand leisten und Verständnis zeigen – diese drei Aspekte im Umgang mit Hinterbliebenen und Angehörigen sind für mich besonders wichtig und ich habe sie deshalb zu meinem Anspruch gemacht.

Wenn ich heute meine Bestattung planen müsste, wäre es mir egal wo ich begraben werden würde. Grundvoraussetzung ist für mich allerdings die Feuerbestattung, sprich die Einäscherung meines Körpers in einem Krematorium. Die Gäste meiner Abschiedsfeier sollen lachen und weinen und auf mich anstoßen. Dekoriert wäre sie mit bunten, frischen Blumen und stimmungsvolle Musik schafft den richtigen Rahmen.«


Bestatterin Tania Heintze wurde 2020 Kammer- und Landessiegerin im Ausbildungsberuf „Bestattungsfachkraft“. -> siehe Auszeichnung



Monika Fischer - Kinderbestattungen Bremen

Monika Fischer

Bestatterin (Kinderbegleitungen)

Bankkauffrau

»  Der Tod meiner Eltern war es, der mir vor einigen Jahren sehr deutlich machte, wie gut oder weniger gut man in einer Verlustsituation begleitet werden kann. Bei meinem Vater hatte ich nur die Wahl des Sarges und der Urne. Anderthalb Jahre später, beim Tod meiner Mutter, bezog mich der Bestatter vollumfänglich mit ein und zeigte mir alle Möglichkeiten eines besonderen Abschiedes auf. Durch diese so unterschiedlichen Erfahrungen beschloss ich, „in die Welt zu tragen“, dass es auch „anders“, nämlich individuell und persönlich, geht. Ich wurde Trauerbegleiterin, um Menschen in Trauer und Ausnahmesituationen zu unterstützen.

 

Eine besondere Herzenssache ist für mich, Eltern beim Tod ihres Kindes zur Seite zu stehen und Kindern, die jung ein Elternteil verlieren, durch die ersten Wochen zu helfen. Als Netzwerkerin und aktives Mitglied der Sterneneltern Achim e. V. freue ich mich sehr, bei Henning Bestattungen meinen Platz als Bestatterin gefunden zu haben und mit einem tollen Team wunderbare Arbeit tun zu dürfen.



Jenna-Marie Gaas, Bestattungsassistentin bei Henning Bestattungen Bremen

Jenna-Marie Gaas

Bestattungsassistentin
Videoproduzentin

»  Schon seit vielen Jahren hatte ich mir vorgenommen, einen Blick in das Berufsfeld der Bestatter/innen zu werfen, was ich nach meinem abgeschlossenem Studium zur Videoproduzentin schlussendlich gemacht habe. Der Beruf fasziniert mich, da er viele anspruchsvolle Aufgaben und Abwechslung mit sich bringt.

 

Da jede Bestattung und jeder Trauerfall anders ist, ist es wichtig für mich offen für Individualität jedes einzelnen zu sein.


Nachdem ich die Chance bekommen hatte, bei Henning Bestattungen ein Praktikum zu absolvieren, war ich mehr als glücklich. Für mich hat sich das so richtig angefühlt und ich freue mich, ab jetzt ein fester Teil des Teams zu sein.



Nasir Ahmed Shehzad, Bestattungsassistent bei Henning Bestattungen Bremen

Nasir Ahmed Shehzad

Bestattungsassistent
Altenpfleger

»  Hallo, ich bin Nasir Ahmed Shehzad. 2006 schloss ich meine Ausbildung zum Altenpfleger ab. In meinem erlernten Beruf arbeitete ich noch ein Jahr, bevor ich mich umorientierte. Über Umwege bin ich in der Baubranche gelandet und war dort tätig als Handwerker. Eine meiner Baustellen war die von Ulrike Henning, hier half ich bei der Kernsanierung ihres Bestattungsinstitutes mit.

 

Während meiner Ausbildung als Altenpfleger setzte ich mich mit dem Berufsbild eines Bestatters auseinander und wollte schon immer ein Praktikum machen. Ein Jahr nach der Baustelle hatte ich die Gelegenheit ein Praktikum bei Henning Bestattungen zu absolvieren. Die Arbeit als Bestattungsassistent gefiel mir so gut, dass aus dem Praktikum eine Festeinstellung wurde.

Mit meiner aufgeschlossenen und freundlichen Art und meinem handwerklichen Geschick ergänze ich das Team Henning sehr gut.



Rainer Ziegenfuß Bestattungsassistent bei Henning Bestattungen

Rainer Ziegenfuß

Bestattungsassistent

Einzelhandelskaufmann (i. R.)

»  Als vor zwei Jahren meine Schwiegermutter starb, erlebte ich eine gut
vorgesorgte und geplante Bestattung. Das erleichterte die Abschiednahme
sehr. Anschließend war mir klar, ich möchte auch für meine Familie vorsorgen und jede/r sollte mitbestimmen und Wünsche äußern dürfen, wie die eigene Bestattung ablaufen kann und soll.

Auf der Suche nach einem Institut für „individuelle Bestattungen“ fand ich Henning Bestattungen in Bremen. Frau Henning beantwortete mir persönlich meine Fragen und gab mir hilfreiche Tipps, wie meine eigene Bestattung noch persönlicher werden kann.

Das Thema „Individualität“ bei Bestattungen interessierte mich so sehr, dass ich mich bei Henning Bestattungen für ein Praktikum bewarb.


Seit August 2021 bin ich Mitglied im Team von Henning Bestattungen und freue mich auf die vielseitigen interessanten Aufgaben in einem „modernen“ Bestattungsinstitut.

 



Melanie Kirstein, Henning Bestattungen

Melanie Kirstein

Bestattungsassistentin

Gesundheits- und Krankenpflegeassistentin

»  Ich freue mich, das Team von Henning Bestattungen seit November 2021 mit meinen Fähigkeiten unterstützen zu dürfen.


Die individuelle Bestattung liegt mir ganz besonders am Herzen, denn hier
werden Menschen nach ihren eigenen Bedürfnissen und Wünschen beigesetzt und Angehörige liebevoll begleitet. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie wertvoll und prägend es ist.


Mein beruflicher Hintergrund ist die Krankenpflege im Krankenhaus, ich
unterstütze täglich Menschen die hilfebedürftig sind und medizinische
Versorgung benötigen. In meiner Freizeit bin ich gerne in der Natur
unterwegs und liebe Tiere.

 



Armin Wischkony, Bestattungsassistent bei Henning Bestattungen

Armin Wischkony

Bestattungsassistent

Künstler

»  Nach abgeschlossenem Kunststudium und leichter Orientierungslosigkeit bin ich eher zufällig als absichtlich zu Henning Bestattungen gekommen.
Mich beschäftigt, wie alle, das Leben - und der Tod. Dass beides so eng miteinander verbunden und eigentlich nicht zu trennen ist. Trotzdem wird dem Tod so wenig Raum gegeben im Leben, gestorben wird hinter geschlossener Tür.
Darüber möchte ich mehr wissen und lernen; in Begegnung mit Lebenden und mit Verstorbenen. Ein liebevoller und umsichtiger Umgang ist mir mit den einen so wichtig wie mit den anderen.


Im Team von Henning Bestattungen habe ich das schöne Gefühl, gut aufgehoben zu sein, Erfahrungen sammeln und gleichzeitig Menschen eine schwere Zeit etwas leichter machen zu können.

 



Emmi, Trauerbeleiterin bei Henning Bestattungen Bremen

Emmi vom Hassel
Trauerbegleiterin

NACHRUF
Kein „Wau“ mehr, wir sind sehr traurig.

Emmi, alle die Dich kennenlernen durften, merkten schnell, Du warst nicht nur irgendein kleiner Vierbeiner, nein, Dein pures Dasein öffnete Herzen und hinterließ ein warmes Gefühl. Emmi, wir vermissen Dich.

Ihr schönes Wesen erfreute jede und jeden, auch wenn sie tiefenentspannt schnarchend in ihrem Körbchen ruhte.

Emmi war ein ausgesprochenes Naturtalent in den Bereichen Empathie, Zuhören und Trösten. Sie erledigte ihren Job als Trauerbegleiterin leidenschaftlich und ergänzte hervorragend unsere Arbeit, wo sie gewünscht war. Sie fehlt nun in unserem Bestattungsinstitut.



Emmi, Trauerbeleiterin bei Henning Bestattungen Bremen

Lio

Trauerbegleiter in Ausbildung

»  Wau, ich bin Lio, 6 Jahre, im Team Henning seit Mai 2021 und Azubi im Bereich tierische Trauerbegleitung.

 

Ich durfte schon ausreichend Erfahrung im Bereich Schicksalsschläge und Verluste sammeln. Wenn es passt, stehe ich Ihnen gern mit meiner positiven Lebenseinstellung und liebenswerten Ausstrahlung zur Seite.



Wenn am Wochenende, abends und nachts besonders viel zu tun ist, unterstützen uns weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Kolleginnen und Kollegen von Caspary Bestattungen.

Allen gemein ist die wertschätzende Haltung gegenüber dem Leben UND dem Tod sowie die Pflege einer offenen Bestattungskultur. Siehe bitte auch „Unsere Philosophie und was uns wichtig ist“