Aktuelle Ausstellung



Hermann Zeidler *16.9.1920  † 04.12.2009

Seit Oktober 2019 ist die zweite Ausstellung in unseren Räumen in der Bremer Neustadt zu sehen.

Gezeigt werden Landschafts- und Menschenbilder des im Jahre 2009 verstorbenen Bremer Künstlers Hermann Zeidler.

„Mein Vater lebte und arbeitete lange in der Bremer Neustadt. Eine Ausstellung einiger seiner zahlreichen, sehr farbstarken Werke kann ich mir deshalb sehr gut in diesen schönen, hellen Räumen vorstellen

so die Tochter des Malers, Christina Zeidler, bei der Eröffnung des Instituts am 4. Mai 2019.

Das Leben des Künstlers Hermann Zeidler schien bestimmt vom Umgang mit dem „Wesen Farbe“ zu sein. Seine Landschaftswerke und Portraits, die er selbst immer ‚Menschenbilder‘ nannte, leben von einer expressiven Farbgebung.

In Kenntnis der Bedeutung von Farbe und Form begab sich der bildende Künstler, der in Bremen und Hamburg studierte, in seinen Arbeiten stets auf eine künstlerische Auseinandersetzung mit seiner Umgebung. Auf der Suche nach den Farben der Dinge, der Farbe der individuellen Persönlichkeit eines Menschen oder der Farbe der Natur schuf der Individualist zahlreiche und vielfältige Werke. Seine Menschenbilder waren bestimmt durch seinen Drang, die Farbe des Wesens, der zu erfassenden Person zu ergründen. Der Künstler schuf in seinen Werken eindrucksvoll dargestellte Persönlichkeiten.

 

Das wohl bekannteste Werk dieser Ausdrucksform ist das Portrait von Wilhelm Kaisen, welches in der Wilhelm-Kaisen-Stiftung, Bremen, ausgestellt ist.

 

http://hermannzeidler.de/