Ein Mensch ist gestorben, der Tod ist eingetreten ...

Erste Hilfe im Sterbefall

  1. Nehmen Sie sich einen Moment Zeit.
    Atmen Sie ruhig durch.
  2. Rufen Sie die Hausärztin, den Hausarzt oder die Notärztin, den Notarzt an. Ist der Tod nachts eingetreten, dürfen Sie bis zum Morgen warten.
  3. Rufen Sie einen Bestattungsdienstleister an.
    Sie erreichen uns rund um die Uhr: 0421 59 767 770
    Wir gehen mit Ihnen in Ruhe das weitere Vorgehen durch. Das verschafft erfahrungsgemäß Entlastung.
  4. Verständigen Sie jetzt die engsten Familienmitglieder und Freund*innen.
  • Halten Sie bitte für die Ärztin/den Arzt den Personalausweis und die Karte der Krankenkasse bereit.
  • Die Ärztin, der Arzt stellt einen Totenschein aus. Diese Todesbescheinigung wird für die weiteren Schritte benötigt.
  • Die Verstorbene, den Verstorbenen dürfen Sie bis zu 36 Stunden zu Hause behalten.

Aus aktuellem Anlass (Corona-Virus) schauen Sie bitte auch HIER



Formalitäten

Es müssen verschiedene Formalitäten und Abmeldungen bei Behörden, Krankenkassen, Rentenstellen und Versicherungen erledigt werden. Auf Wunsch organisieren wir die Beurkundung des Sterbefalles beim Standesamt und nehmen Ihnen die Behördengänge ab. Was wir dafür benötigen, lesen Sie bitte HIER