Aktuelle Ausstellung 2020


Ausstellung Blaumeier-Atelier Bremen

Freiheit und Grenzen

Nachdem wir bereits 2019 mit großem Erfolg eine Ausstellung des Blaumeier-Künstlers Jonas Luksch in den Räumen von Henning Bestattungen in der Osterstraße in Bremen zeigen konnten, freuen wir uns sehr, auch in diesem Jahr wieder Werke aus dem Blaumeier-Atelier in unseren Räumen präsentieren zu dürfen. Die Vernissage fand am 4. September 2020 statt.

Gezeigt werden 18 Werke von 10 Künstler*innen, groß- und kleinformatige Arbeiten auf Leinwand und Papier sowie Druckgrafik.

Freiheit - was bedeutet sie für uns und wo hat Sie ihre Grenzen?

Bedeutet Freiheit, fliegen zu können? Ewiges Leben? Gehen zu können, wohin man will?
Und wo hat diese Freiheit ihre Grenzen? Ist der Tod das Ende? Halten Grenzen uns auf oder können wir sie letztlich doch überwinden? Ist Liebe grenzenlos?


In zwei großen Kunstprojekten haben die Künstler*innen versucht, auf diese Fragen mit Bildern, Worten und Objekten Antworten zu finden. Die meisten der gezeigten Werke stammen aus den beiden Ausstellungen „Das Ikarusprojekt“ sowie „HimmelHölleLiebeTod“.


Ergänzt wird die Präsentation durch passende Einzelstücke und Drucke. In den Arbeiten der Künstler*innen werden unter anderem Tiere als Motiv verwendet. Auch sie leben, können vielleicht sogar fliegen und müssen irgendwann einmal sterben. Diese Inspirationen durch die Natur und die unterschiedlichen Vorstellungen des Menschen vom Dies- und Jenseits bilden den inhaltlichen Rahmen für diese Ausstellung.


„Fisch schwimmt, Vogel fliegt und Mensch läuft“ - ein Zitat von Emil Zatopek, einem der größten Langstreckenläufer aller Zeiten, bringt die Idee zu der Ausstellung „Freiheit und Grenzen“ auf den Punkt.

Blaumeier-Atelier e.V.

info@blaumeier.de

www.blaumeier.de