Schutz vor Infektionen mit dem Coronavirus – Stand 30. Juli 2021

Vorsichtsmaßnahmen bei Trauerfeiern


02.08.2021: Es gilt die 28. Bremer Coronaverordnung

Diese regelt eine maximale Obergrenze von 1000 Teilnehmenden bei Trauerfeiern bzw. Beisetzungen unter freiem Himmel. Die bereits bekannten Hygienevorschriften gelten weiterhin.

 

!! Ab dem 2. August 2021 können wieder mehrere Personen in den Trauer-Feierhallen Platz nehmen. Es dürfen bis zu 150 getestete, genesene und vollständig geimpfte Personen mit Maske, aber ohne Abstand teilnehmen, sofern die räumlichen Kapazitäten es zulassen.

 

Ausnahmen aufgrund der Zusammensetzung der Trauergemeinde:

Mit einem detaillierten Hygienekonzept und einer Bergründung kann in Einzelfällen die Höhe der Teilnahmezahl in einem Trauerraum/einer Trauerhalle angepasst werden.

 

Für die Bremer Trauerhallen gelten ohne Test oder Impfnachweis aber mit Abstandspflicht Begrenzungen der Teilnehmenden-Anzahl. Ausnahmen vom Abstandsgebot gilt für Angehörige des eigenen Hausstands.

In der Liste in der Klammer stehend, finden Sie die max. Anzahl von Personen, die ohne Abstand in den Trauerhallen Platz nehmen können, wenn diese getestet, genesen oder vollständig geimpft sind.


Bitte Nachweise mitbringen, da diese kontrolliert werden müssen.


Friedhof Aumund - 9 Personen (GGG*: 70 P.)

Waldfriedhof Blumenthal - 9 Personen (GGG*: 70 P.)

Friedhof Buntentor - 13 Personen (GGG*: 60 P.)

Friedhof Hastedt - 16 Personen (GGG*: 80 P.)

Friedhof Hemelingen - 20 Personen (GGG*: 85 P.)

Friedhof Huckelriede - 30 Personen (GGG*: 150 P.)

Friedhof Huchting - 20 Personen (GGG*: 120 P.)

Friedhof Osterholz Hauptkapelle - 40 Personen (GGG*: 148 P.)

Friedhof Osterholz Südkapelle - 16 Personen (GGG*: 36 P.)
Friedhof Riensberg - 20 Personen (GGG*: 150 P.)
Friedhof Walle - 30 Personen (GGG*: 145 P.)
Friedhof Woltmershausen - 24 Personen (GGG*: 90 P.)

 

*GGG-Regel: Geimpfte, Genesene und Getestete mit entsprechendem Nachweis


Siehe ev. auch HIER (Aktuelles zu Bestattungen Umweltbetrieb Bremen) oder fragen Sie uns einfach dazu.

 

Die Kontaktdaten der Teilnehmer*innen müssen von uns dokumentiert werden, damit die Nachvollziehung der Infektionskette durch die Behörden gewährleistet ist, sofern es während einer Bestattung eine Ansteckung mit dem Virus gegeben haben sollte. Diese Daten werden ausschließlich auf Nachfrage der Behörden (Gesundheitsamt Bremen) ausgehändigt. Nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist werden die Daten vernichtet.


Die Corona-Pandemie ist noch nicht vorbei und es gelten weiterhin Vorsichtsmaßnahmen:

  • Menschen mit erkennbarer Erkrankung (Erkältungssymptomen wie Husten und Schnupfen oder Grippesymptomen) dürfen NICHT an Trauerfeiern oder Beisetzungen teilnehmen.
  • Eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung ist in geschlossenen Räumen zu tragen.
    —> Unter freiem Himmel ist das nicht mehr vorgeschrieben.
  • Bitte beachten Sie die AHA-Formel (Abstand, Hygiene, Maske). Auf die Händehygiene ist besonderen Wert zu legen sowie auf die Husten- und Nies-Etikette. –>infektionsschutz.de

Das Tragen der Urne durch den/die Bestatter*in oder die Angehörigen ist momentan wegen der Gefahr der Infektionsübertragung nicht zugelassen.


Vorhandene Warteräume sind momentan grundsätzlich aus Vorsichtsgründen nicht geöffnet.
Die jeweilige Familie entscheidet, welche beiden Personen gemeinsam den Übergaberaum betreten. Der Abstand der zwei Trauernden, die jeweils gemeinsam in den Übergaberaum gehen müssen sich an das Abstandsgebot halten. Sollten einzelne Personen vor Beginn der Urnenübergabe nicht im Außenbereich warten können, wird gemeinsam mit der Friedhofsleitung eine Lösung gefunden.

Friedhofsleitungen vor Ort sind auch weiterhin befugt, aus aktuellem Anlass ggfs. kurzfristig weitere notwendige Änderungen zu veranlassen.



Hinweise (PDF) zu Trauerfeiern in der Corona-Pandemie:

Download
Trauerfeiern und Bestattungen – Infoblatt von Henning Bestattungen
Aktuelle Hinweise/Vorsichtsmaßnahmen
corono020821_henningbestattungen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 105.3 KB
Download
30.07.2021: Maximale Anzahl Personen in den Bremer Trauerhallen
2021_07_27_ max_Anzahl_Teilnehmenden.pdf
Adobe Acrobat Dokument 44.4 KB


Coronavirus – Informationen zur aktuellen Lage in Bremen

Des Weiteren sieht die 28. Verordnung nicht mehr vor, dass für Veranstaltungen in geschlossenen Räumen ein negatives Testergebnis in Bezug auf eine Coronainfektion vorzulegen ist, wenn laut Veröffentlichung des Robert Koch-Instituts die Zahl der Neuinfektionen von 35 pro 100.000 Einwohner überschritten wird.

Bei Veranstaltungen unter freiem Himmel besteht lt. Verordnung  auch keine Testpflicht mehr, wenn die Zahl der Neuinfektionen von 50 pro 100.000 Einwohner überschritten wird. Da in dem Zusammenhang möglicherweise sehr kurzfristig Veränderungen beschlossen werden, verfolgen Sie bitte die aktuellen Presseveröffentlichungen.


Corona-Virus Pandemie und Bestattung/Trauer – weitere Infos:

UMWELTBETRIEB BREMEN  (Aktuelle Regeln für Trauerfeiern in Friedhofskapellen und im Krematorium)

Wie beeinflusst Corona die Trauer in diesen Zeiten? (Buten und Binnen, 11. Dez. 2020, )